Maroparque in Breña Alta

Tierpark La Palma

chaos trip Kanarische Inseln Maroparque, Tierpark in Breña Alta (La Palma)

Maroparque – ein ganz besonderer Tierpark

Der Maroparque befindet sich in Breña Alta in der Schlucht Barranco El Galeón. Der Tierpark beherbergt eine große Vielfalt an exotischen Tieren, mehr als 300 Spezies, unter anderen: Krokodile, Kängurus, Papageien, Greifvögel, Strauße, Affen, Schlangen usw. Eine seiner Hauptattraktionen sind die großen begehbaren Volieren, wo man den Tieren ganz nah ist.
Der Tierpark bietet eine hervorragende Sicht auf das Meer und hat landschaftlich eine sehr schöne Lage. Allein der Blick auf die verschiedenen Gesteinsschichten und Höhlen ist ein Besuch wert.

Strauß im Maroparque La Palma

Zoo und Rettungszentrum exotischer Tiere

Der Maroparque in Breña Alta ist nicht nur ein Zoo, sondern auch ein „Centro de Rescate“ (Rettungszentrum). Im Maroparque werden Exoten aufgenommen, welche durch Halter auf der Insel ausgesetzt werden. Es werden im Maroparque auch Tiere aufgefangen, welche von SEPRONA-Mitarbeitern gebracht werden. Diese Tiere werden am Flughafen oder Hafen beschlagnahmt, da ihre Einfuhr illegal ist.
Der Tierpark arbeitet desweiteren mit anderen Zoos zusammen, was ein Austausch von in Gefangenschaft gezüchtete Tieren ermöglicht. Durch den Austausch kam der Maroparque bspw. zu einem weißen Känguru, welches sehr selten ist.

Maroparque Rezensionen

Zugegebenermaßen sind die Käfige teilweise klein, es ist daher zwar möglich die Tiere gut zu beobachten und sogar hautnah zu erleben, aber sie haben sehr wenig Platz zum fliegen oder herumlaufen. Dementsprechend machen die Tiere leider einen traurigen, gestressten und teilweise apathischen Eindruck.
Wer die typischen deutschen Zoos kennt, wird hier vermutlich sehr entsetzt sein. Uns ist aufgefallen, dass die Wasserbehälter stark verschmutzt sind und die Käfige sehr ungepflegt.

Eule im Maroparque La Palma

Der 7.000 Quadratmeter große Maro Parque ist als gemeinnützige Organisation eingetragen. Die Einnahmen aus den Eintrittsgeldern und Spenden fließen in den Erhalt, in Futter, Personal- und Arztkosten.

Der Besuch ist aus unserer Sicht einen Besuch wert!

Sei der erste der diesen Post teilt!